• Startseite

Die Volksspielbühne spielt zur Weihnachtszeit:

„Sindbad, der kleine Seefahrer“

Sindbad2

 

Ein Theaterstück für große und kleine Kinder nach dem Märchen aus 1001 Nacht von Jan Bodinus
Regie: Christian Dennert

Zum Inhalt:

Es herrscht eine schreckliche Dürre in Bagdad – und weit und breit ist kein Regen in Sicht. Abhilfe könnte der Geist aus der Wunderlampe des Sultans schaffen, doch die Lampe ist kaputt und somit der Zauber gebannt. Sindbad, sein Freund Hassan und Sultanstochter Scheherazade machen sich daher mutig auf den Weg, die sieben verloren gegangenen Edelsteine der Lampe zu finden und diese somit wieder funktionstüchtig zu machen. Diese Reise birgt allerhand Abenteuer und ungewöhnlich Erlebnisse: der Rücken eines Walfisches, die Klauen des Vogels Roch und ein fliegender Teppich dienen als Transportmittel – und die Reise führt über Meere und Wüsten bis nach Ägypten. Dabei begegnen die drei Abenteurer den Hauptfiguren anderer Erzählungen der morgenländischen Weltliteratur wie Ali Baba und Aladin (ebenfalls Wunderlampen-Besitzer), und sie treffen die Sphinx, eine Mumie und den ägyptischen Prinzen Ramses.
Somit werden auf besonders abwechslungsreiche Weise in der Fassung von Jan Bodinus für große und kleine Kinder mehrere Episoden aus der Sammlung der orientalischen Schachtelerzählungen auf die Bühne gebracht.
Und diese Bühne hat es diesmal in sich: die 26 Darsteller im Alter von 7 bis 77 (9 Kinder, 9 Jugendliche und 8 Erwachsene) werden in 8 Szenen und über 40 Rollen erstmals auf einer Schrägen anstatt auf dem gewohnten flachen Bühnenboden spielen. Durch dieses außergewöhnliche Bühnenbild kommen die unterschiedlichen Spielorte wie u.a. Palast des Sultans, Schiff auf hoher See und die arabische Wüste noch besser zur Geltung und der Zuschauer ist scheinbar näher im Geschehen. Letztlich gelingt es den Freunden, alle Edelsteine wieder zu finden und somit ihre Heimatstadt vor der Dürre zu retten.
Lassen Sie sich mit Ihren Kindern am zweiten Adventswochenende von der Volksspielbühne Rissen in die Geschichten von 1001 Nacht entführen. Gelegenheit dazu haben Sie am:

Freitag 07.12.2018 um 18:00 Uhr
Sonnabend 08.12.2018 um 14:30 Uhr
Sonnabend 08.12.2018 um 17:00 Uhr
Sonntag 09.12.2018 um 14:30 Uhr
Sonntag 09.12.2018 um 17:00 Uhr

IMG 1979

alle weiteren Infos unter www.volksspielbühne.de

 

 

Rissener Weihnachtsmarkt am 8. Dezember 14-19 Uhr

riweima2018

(update 8.12.: Damit gemeinsam gesungen werden kann, finden Sie hier die Texte einiger Weihnachtslieder.)

Zum zweiten Advent feiert Rissen ein besonders schönes, buntes und abwechslungsreiches Fest. Am Sonnabend, 8. Dezember, von 14 bis 19 Uhr findet der Rissener Weihnachtsmarkt im "Dorf" statt – im Ortskern an der Wedeler Landstraße. An der Organisation und Ausgestaltung des gemeinnützigen Festmarkts beteiligen sich so viele Rissenerinnen und Rissener wie noch nie zuvor. Schulen, Vereine, Clubs, Initiativgruppen und

vor allem die Rissener Kreativen – Künstler, Musiker und der Nachwuchs für die Event-Branche – setzen in diesem Jahr spezielle Akzente.

Erstmals präsentieren sich Rissener Hobbykünstlerinnen und Kunsthandwerker, Informationsstände der Vereine, kulinarische Angebote, Aktionen und Ausstellungen unter Zeltdächern. "Schließlich ist Winterzeit, es ist kalt und früh dunkel" merkt das Orga-Team an. Die Zelte sind gut ausgeleuchtet und bieten eine behagliche Atmosphäre zum Stöbern, Klönen und Verweilen. Und es warten weitere Überraschungen auf die Besucher.

 

Im Mittelpunkt steht das Bühnenprogramm

14.00 Uhr Bläserchor der Ev. Johanneskirchengemeinde Rissen. Eröffnung und Begrüßung (Organisationsteam)
14.30 Uhr Präsentation der neuen Ortsbuslinie in Rissen durch Dr. Liane Melzer, Leiterin des Bezirksamts Altona, einen Vertreter der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) und Claus W. Scheide, Vorsitzender des Bürgervereins Rissen
15.00 Uhr Kinderchor der Schule Marschweg
15.30 Uhr Saxophon live: ein musikalischer Überraschungsgast
16.00 Uhr "GyRissMix" - der Rissener Pop-Chor unter Leitung von Katharina Vogel mit internationalen Weihnachtsliedern und anderen beliebten Songs
17.00 Uhr Katharina Vogel (Gesang) interpretiert aktuelle und stimmungsvolle Pop-Titel
17.30 Uhr Versteigerung und Weihnachtsspiel der Rissener Kaufleute (Hermann Laatzen)
18.00 – 19.00 Uhr Heinz Lange (Gitarre, Gesang) mit Evergreens, Folk-, Pop- und Rocksongs zum Mitsingen, Grooven und Schunkeln. Spontanauftritte aus dem Publikum sind zu erwarten.

Download des Programms

Im Rundherum-Einsatz ist an diesem Tag die "Event-Klasse" der Stadtteilschule Rissen. Die 20 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe unter Leitung von Filiz Rude gestalten die weihnachtliche Tannendekoration der Zelte, helfen bei der Straßenabsperrung, beim Betrieb des historischen Kinderkarussells und stehen als himmlisches Helfer-Team für Aussteller und Besucher bereit.

Der Weihnachtsbaum – ungespritzt, aus Rissener Baumbestand und nachhaltiger Beforstung – wird auch in diesem Jahr wieder von den Kindern der Schule Iserbarg phantasievoll geschmückt. Natürlich kommt der Weihnachtsmann zum Fest – und thront in einer Dekoration aus dem Fundus der Rissener Volksspielbühne, die zeitgleich am zweiten Adventswochenende "Sindbad, der kleine Seefahrer" am Iserbarg auf die Bühne bringt.

Zum beliebten Ponyreiten für die kleineren Kinder stehen zwei Pferdchen aus einer Nachbargemeinde parat. Ihre Hinterlassenschaften sollen gleich zur Düngung der Rissener Blumenbeete genutzt werden. Überhaupt ist Müllvermeidung angesagt: "Becher mitbringen!" rät das Orga-Team. Die Kaffee- und Glühwein-Anbieter freuen sich über jede von zu Hause mitgebrachte Keramiktasse, aus der es ohnehin besser schmeckt als aus Plastikbechern.

Die Freiwillige Feuerwehr präsentiert sich mit ihrem Lösch-Equipment und sorgt für frisch gegrillte Bratwurst. Der Lions Club Klövensteen bietet einen köstlichen Eintopf aus syrischer Küche an. Noch internationaler geht es im Dorfcafé von Marion Bouncken zu: Hier werden Kaffee, Tee und Weihnachtsplätzchen aus dem Kaukasus, Südafrika, Syrien, den Philippinen und anderen Ländern der Welt serviert, die von den Besuchern des Dorfcafés selbst gebacken wurden.

Rissener Kaufleute öffnen ihre Türen, unterstützen das Programm mit Spenden und diversen Aktionen und steuern weitere kulinarische Genüsse bei. An Ständen gibt es Würstchen und Wein, Sekt und heiße Waffeln, gebrannte Mandeln und Gebackenes – genug zum Schlemmern für alle.

Die Fahrradwerkstatt Sieversstücken ist vor Ort und bittet in dieser weihnachtlichen Atmosphäre darum, ihr ehrenamtliches Projekt durch Fahrradspenden zu fördern. Wer also ein nicht mehr benötigtes Rad im Keller stehen hat, der bringe es bitte mit zum Rissener Weihnachtsmarkt. Die Fahrradgruppe wird sich darüber freuen, und "auch so kann Nachhaltigkeit aussehen", meint das Orga-Team.

Veranstalter des Rissener Weihnachtsmarkts ist der Bürgerverein Rissen e.V., der bei dieser Gelegenheit um neue Mitglieder und für ehrenamtliches Engagement wirbt. Dr. Beate Reinhold, die neue Koordinatorin für das Ehrenamt im Projekt "Perspektive Hamburg" des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, wird sich beim Weihnachtsmarkt vorstellen und über ihre Arbeit informieren. Das Programm des Rissener Weihnachtsmarkts wird aus Mitteln des Bezirksamts Hamburg-Altona öffentlich gefördert.
(Stand: 22.11.2018. Änderungen vorbehalten.)

Spendenaufruf:

Das Orga-Team um Marion Bouncken, Wiebke Deecke, Dörte Ellrott, Doris Kuhlmann, Katharina Vogel und den Bürgerverein Rissen arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich – zusammen mit Stadtteilmanager Martin Gorecki. Es fallen aber Sachkosten an, vor allem für Bühnentechnik, Strom und Gebühren. Das Team bittet deshalb alle Rissenerinnen und Rissener, denen ihr Weihnachtsmarkt am Herzen liegt, um eine Spende. Bis zur Höhe von 200 EUR gilt der Kontoauszug als Spendenbescheinigung. Das Spendenkonto bei der Haspa:
Zahlungsempfänger: Bürgerverein Rissen e.V.
IBAN: DE 28 2005 0550 1252 1208 27
Verwendungszweck: Rissener Weihnachtsmarkt 2018

Neue Sprechstunden der Mütterberatung Altona

Das Team der Mütterberatung im Bezirk Altona hat Verstärkung bekommen.

Frau Julia Schab ist Kinderkrankenschwester und berät seit September 2018 in der Mütterberatung Altona-Altstadt Familien mit Säuglingen und Kleinkindern rund um die Themen Ernährung, Entwicklung und Pflege ihres Kindes.

Offene Sprechstunde in Altona-Altstadt Auf dem Foto finden sich von links nach rechts namentlich folgende Personen: Sabine Mann, Familien-Kinderkrankenschwester; Frau Julia Schab, Kinderkrankenschwester; Frau Andrea Unteutsch, Ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst(Bild: Mütterberatung Altona)

jeden Donnerstag von 11-12 Uhr

Eltern-Kind-Zentrum, Kita Scheplerstraße, Scheplerstraße 5, 22767 Hamburg

Auch im Altonaer Westen wurde das Beratungsangebot ausgeweitet. Seit Oktober 2018 bieten die Familien-Kinderkrankenschwester Frau Sabine Mann und die Ärztin Frau Andrea Unteutsch eine offene Sprechstunde zu allen Themen rund um die Kindergesundheit an und unterstützen bei der Krankheitsvorsorge durch ärztliche Untersuchungen und die Ausgabe von Vitamin D-Tabletten.

Offene Sprechstunde in Altona-West


jeden Montag von 12.30-13.30 Uhr

Kleines KifaZ Rissen, Suurheid 111, 22559 Hamburg

In Altona wohnende Familien mit  Kleinkindern und Säuglingen erhalten in der Mütterberatung, als Willkommensgeschenk, einen Babyschlafsack.

Weitere  Informationen zu den Angeboten der Mütterberatung, sowie zu den Öffnungszeiten der anderen Standorte in Ottensen, Bahrenfeld, Osdorf und Lurup sind im Internet unter https://www.hamburg.de/altona/muetterberatung/ zu  finden.

Auf dem Foto finden sich von links nach rechts namentlich folgende Personen: Sabine Mann, Familien-Kinderkrankenschwester; Frau Julia Schab, Kinderkrankenschwester; Frau Andrea Unteutsch, Ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst. (Bild: Mütterberatung Altona)

Die Altonaer Bezirksamtsleiterin lädt ein zur Bürgersprechstunde

(c) BZ AltonaBild (c) BZ Altona

Die Altonaer Bezirksamtsleiterin lädt ein zur Bürgersprechstunde

Altonaer Bürgerinnen und Bürger haben Gelegenheit, in einem (auf Wunsch auch vertraulichen) Gespräch mit der Bezirksamtsleiterin, Frau Dr. Melzer, Ideen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge anzusprechen.

Die Bürgersprechstunde findet im Bezirksamt Altona statt am:

Montag, dem 03. Dezember 2018, von 14:30 bis 16:30 Uhr, im Rathaus Altona, Raum 105 (1. Obergeschoss), Platz der Republik 1, 22765 Hamburg

Anmeldungen bitte bis Mittwoch, dem 28. November 2018, unter der Telefonnummer 428 11 15 12, mit einer kurzen Angabe des anzusprechenden Themas.

Beteiligung der Öffentlichkeit Öffentliche Auslegung-Bebauungsplanentwurf Rissen 51

“Wohnen am Iserbarg“

Öffentliche Auslegung-Bebauungsplanentwurf Rissen 51


Vom 21. November 2018 bis einschließlich 20. Dezember 2018, Montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Altona, Jessenstraße 1-3, 22767 Hamburg, 5. Obergeschoss.

Für den Entwurf des Bebauungsplans “Rissen 51“ erfolgt die Öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB)  in der Zeit vom 21. November 2018 bis einschließlich 20. Dezember 2018. Während der Öffentlichen Auslegung können Stellungnahmen zu dem Bebauungsplan-Entwurf abgegeben werden.

Das Gebiet des Bebauungsplans wird wie folgt begrenzt:

Im Norden durch den Sülldorfer Brooksweg, im Osten bzw. Südosten durch die Straße Herwigredder und im Westen bzw. Südwesten durch die Straße Iserbarg.

Der Bebauungsplan “Rissen 51“ hat das Ziel, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung eines neuen Wohngebietes auf den Flurstücken 5546, 5547 und 5660 (Regenwasserrückhaltebecken und Sportplatz) zu schaffen. Nach geltendem Planrecht, welches das Flurstück 5660 als öffentliche Grünfläche sowie die Flurstücke 5546 und 5547 als Fläche für die Beseitigung von Abwasser, mit der Zweckbestimmung Rückhaltebecken, festsetzt, wäre dies nicht möglich. Es ist beabsichtigt die genannten Flurstücke zusammenzulegen und dort ca. 73 Wohneinheiten (39 Wohneinheiten im freifinanzierten Wohnungsbau als Einfamilien- und Reihenhäuser sowie 34 Wohneinheiten im öffentlich geförderten Wohnungsbau als Mehrfamilienhäuser) neu zu bauen, welche sich in ihrer Ausprägung in das Ortsbild des Stadtteils Rissen einfügen.

Die Grundschule Iserbarg sowie die Seniorenwohnanlage am Sülldorfer Brooksweg sollen in Ihrem Bestand mit Erweiterungsmöglichkeiten gesichert werden.

Für die Grundstücke im Nordosten des Plangebiets sollen Nachverdichtungsmöglichkeiten in den rückwärtigen Bereichen geschaffen werden.

Darüber hinaus sollen durch umfangreiche Erhaltungsgebote die wertvollen Großbaumstrukturen auf dem Schulgrundstück und entlang der Grenzen des Sportplatzes gesichert werden.

Der Entwurf des Bebauungsplans “Rissen 51“ (zeichnerische Darstellung mit textlicher Festsetzung und Begründung), die umweltrelevanten Informationen und Fachgutachten sowie die umweltrelevanten Stellungnahmen von Behörden und Trägern öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit werden in der Zeit vom 21. November 2018 bis einschließlich 20. Dezember 2018, an den Werktagen (außer sonnabends), im Technischen Rathaus im Vorraum des Fachamtes Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Altona, 5. Obergeschoss, Jessenstraße 1-3, 22767 Hamburg, öffentlich ausgelegt. Die öffentliche Auslegung erfolgt zu den folgenden Dienstzeiten:                                  

Montag bis Donnerstag:        08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag:                               08:00 bis 14:00 Uhr

Auskünfte zum ausliegenden Bebauungsplan-Entwurf erteilt das Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung nach vorheriger telefonischer Terminabsprache unter der Telefonnummer 040/ 428 11 – 6042 oder – 6014 sowie per E-Mail unter: stadt-und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Während der Öffentlichen Auslegung können zum Bebauungsplan-Entwurf Stellungnahmen schriftlich abgegeben oder in der Dienststelle zur Niederschrift abgegeben werden.

Der Bebauungsplan-Entwurf kann im oben genannten Zeitraum ergänzend auch im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Zudem besteht hier die Möglichkeit, direkt Stellungnahmen online abzugeben. Der Online-Dienst kann unter folgender Adresse aufgerufen werden: https://bauleitplanung.hamburg.de

Hinweis

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Die umweltrelevanten Fachgutachten zum Planverfahren können über das Transparenzportal der Freien und Hansestadt Hamburg  unter dem Link: http://transparenz.hamburg.de eingesehen werden. (Dort einfach “ Rissen 51“ als Suchschlagwort eingeben.)

Ergänzend kann die politische Befassung mit dem Planverfahren über den Sitzungsdienst der Bezirksversammlung Altona unter dem Link https://sitzungsdienst-altona.hamburg.de/bi/yw010.asp eingesehen werden, dort einfach " Rissen 51" als Suchschlagwort eingeben.